Du willst in den Autorenpool von 9lesen?

Wir freuen uns sehr darüber! Wir wollen unseren Autorenpool vergrößern und vielfältig halten, damit jede Lesung einmalig wird.

Allerdings haben wir alle schon erfahren, wie schädlich es sein kann, wenn eine Gemeinschaft zu schnell wächst. Darum haben wir uns dazu entschieden, im Jahr maximal fünf neue Autoren in unseren Pool aufzunehmen – unabhängig davon, ob sie veröffentlicht oder unveröffentlicht sind. Dieses Zahl kann variieren – zum Beispiel kann es sein, dass wir bei einer Lesung noch einen Lesungsplatz freihaben, den keiner aus dem Autorenpool füllen kann. In diesem Fall würden wir auch mehr als fünf Autoren aufnehmen.

Für jede Veranstaltung versuchen wir, ein Gleichgewicht aus Genres und unveröffentlichten bzw. veröffentlichten Autor*innen zu halten. Gibt es mehr Interessent*innen als Plätze so entscheidet das Los.

Bewirb dich aber gern! Schick dazu einfach eine Mail an bewerbung[at]9lesen.de.
In diese Mail gehört:
Pseudonym/e:
Genre:
Veröffentlichung:
Wo willst du gern lesen (Leipzig, Frankfurt und/oder Berlin):

Leseprobe im Umfang von 10 Normseiten, am besten in etwa die Lesestelle

Wichtiger Hinweis: Auch wenn wir wissen wollen, in welcher Stadt du gerne lesen möchtest, bewirbst du dich dennoch für den gesamten Autorenpool. Da wir mittlerweile weit über 9 Autoren sind, werden die Autoren für die jeweilige Lesung aus den Interessenten von unserem Pool ausgelost.

Damit 9lesen auch in Zukunft reibungslos funktioniert, gibt es Richtlinien, an die wir alle uns halten müssen. Mit der Aufnahme in unseren Autorenpool musst du uns die Richtlinien unterschreiben. Ebenso musst du eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass 9lesen jegliche Bild-, Ton- und Videoaufnahmen von dir von 9lesen-Veranstaltungen auf jeglichen Kanälen von 9lesen verwenden darf. Außerdem gibst du damit Bildern von dir auf einer 9lesen-Veranstaltung eine Pressefreigabe.
Beide Dokumente bekommst du zusammen mit deiner Aufnahme zugeschickt mit der Bitte, sie unterschrieben zurückzuschicken.

Hier sind unsere Richtlinien:

Lesungsanmeldung:

  1. Jeder darf nur an zwei aufeinander folgenden Lesungen teilnehmen – wer in Frankfurt 2019 und Berlin 2019 liest, muss in Leipzig 2020 aussetzen.
  2. Es lesen maximal fünf veröffentlichte Autor*innen, die restlichen Plätze gehen an unveröffentlichte Autor*innen. Ein Platz ist Sponsoren vorbehalten.
  3. Melden sich mehr Autor*innen an, als Plätze da sind, entscheidet das Los. Die Organisation behält sich vor, bis zu drei Autor*innen nach anderen Kriterien auszuwählen, wenn es sonst zu Ungleichgewichten kommt oder in Einzelfällen.
  4. Wer zweimal nacheinander Lospech hat, wird nach der obigen Sonderregelung bevorzugt berücksichtigt.
  5. Die Anmeldung ist verbindlich! Bis vier Wochen vorher kann eine Entschädigung von 25€ eingefordert werden. Danach 50€. Die Organisation behält sich vor, absagende Autoren auszuschließen. Härtefälle wie Krankheit, Todesfälle, etc. sind von dieser Regelung ausgenommen.

Lesung:

  1. Jeder darf maximal zweimal aus dem gleichen Manuskript, der gleichen Kurzgeschichte oder Anthologie lesen.
  2. Niemand darf zweimal die gleiche Stelle lesen.
  3. Ihr müsst das Urheberrecht auf eure Lesestelle haben.
  4. Keine sexistischen, rassistischen, gewaltverherrlichenden, gesetzeswidrigen Texte.
  5. Die Texte müssen für ein Publikum ab 16 Jahren geeignet sein.