Tickets

Muss ich ein Ticket für die Lesung kaufen?
Mit der zweiten Ausgabe von 9lesen – bei der Frankfurter Buchmesse 2018 – werden wir ein Ticketsystem einführen. Da wir wissen, dass sich der eine mehr und der andere weniger leisten kann, haben wir uns für Pay-What-You-Want-Tickets entschieden – mit 0€ als Mindestbetrag.

Wo kann ich ein Ticket kaufen?
Tickets gibt es an der Abendkasse.
Du zahlst einen Betrag deiner Wahl und erhältst dafür ein Ticket. Wenn du nichts zahlen willst oder kannst, ist das für uns auch okay.

Wann entscheide ich, wie viel Eintritt ich bezahle?
Beim Eintritt musst du einen Betrag ab 0€ bezahlen, um ein Ticket zu erhalten.
Die Kasse wird über den kompletten Abend geöffnet sein. So kannst du auch nach der Lesung ganz nach deinem Ermessen und der Performance der Autoren deinen Eintritt erhöhen. Geld zurück gibt es aber leider nicht.

Warum soll ich Eintritt zahlen?
Eine Lesung ist für Autoren viel wert. Sie können sich und ihr Buch vorstellen und vielleicht ein paar neue Leser gewinnen. Sie bekommen damit Aufmerksamkeit.
Trotzdem ist es ein Teil ihrer Arbeit. Sie müssen sich darauf vorbereiten: Üben, die richtigen Stellen für die Lesung aussuchen, anreisen und noch so einiges mehr.
Darum sollten Autoren für eine Lesung entlohnt werden. Angemessen sind hierbei zwischen 200€ und 300€* pro Lesung.
Das ist ein Betrag, den wir alleine nicht stemmen können – vor allem nicht für neun Autoren. Zudem fallen bei der Organisation der Lesung noch einige andere Kosten an:

  • Grafik, für Plakate und Giveaways
  • Technik, falls in der Location keine vorhanden ist
  • Miete, die in einer guten Location manchmal leider anfällt
  • Messestände, weil wir unseren Autoren eine möglichst große Plattform bieten wollen
  • Moderation, weil auch diese Person viel zum Gelingen des Abends beiträgt.

Trotz all dieser Kosten wollen wir nicht, dass unsere Autoren leer ausgehen. Wir wollen ihre Arbeit anerkennen und ihnen für das Geleistete etwas zurückgeben. Auch, wenn es vorerst nur ein Bruchteil davon ist.

* VS ver.di empfiehlt 300€ bei einer Lesung mit anschließender Diskussion